Integrität

Meeting

Integrität

Wir von Credendo – Short-Term Non-EU Risks fühlen uns verpflichtet, unseren Kunden den besten Service zu bieten. Aus diesem Grund passen wir unsere Verfahren und Tools kontinuierlich an, um sicherzustellen, dass wir unsere Dienstleistungen mit größter Sorgfalt und Professionalität zur Verfügung stellen. Unsere Tätigkeit ist geprägt von Ehrlichkeit und geschäftsethischen Werten, sowie von der ständigen Einhaltung aller Gesetze, Regeln, Bestimmungen und Best Practices unserer Branche.

Behörden, die unsere Arbeit beaufsichtigen

Unsere Geschäftsaktivitäten werden reguliert und überwacht.

  • Unsere Lizenz (Nr. 2385) zur Betreibung des Kreditversicherungsgeschäfts (Sparte 14) und des Kautionsgeschäfts (Sparte 15) haben wir von der Belgischen Nationalbank erhalten, die für die Aufsicht (sog. prudential supervision) verantwortlich ist. Der Hauptsitz der Belgischen Nationalbank befindet sich in der: de Berlaimontlaan 14, 1000 Brüssel.
  • Die belgischen Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen und Märkte (Financial Services and Markets Authority – FSMA) stellt sicher, dass wir uns entsprechend den Regeln zur Gewährleistung eines ehrlichen Versicherungsmarktes verhalten. Der Hauptsitz der FSMA befindet sich in der: Congresstraat 12-14, 1000 Brüssel.
  • wir über den „Europass“ (European Passport) für alle Länder des Europäischen Wirtschaftsraums verfügen, mit dem alle EU-Mitgliedsstaaten sowie die drei EWR-EFTA-Staaten (Island, Liechtenstein und Norwegen) zu einem Binnenmarkt mit gemeinsamen Grundprinzipien vereinigt werden. Dieser Europass erlaubt uns, Versicherungspolicen mit Unternehmen im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum abzuschließen;
  • wir für unsere Niederlassungen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien Verträge mit den lokalen Aufsichtsbehörden geschlossen haben, die unsere Tätigkeiten vor Ort überwachen.

Verhaltenskodizes

Damit stets die anspruchsvollsten Leitlinien befolgt werden, hat der Vorstand von Credendo – Short-Term Non-EU Risks eine interne Integritätspolitik (Integrity Policy) sowie einen Verhaltenskodex (Code of Conduct) verabschiedet. Diese enthalten die Kernprinzipien, die von allen Mitarbeitern des Unternehmens zu beachten sind, sowohl bei Tätigkeiten innerhalb des Unternehmens als auch im Umgang mit Personen, die mit dem Unternehmen in Verbindung stehen wie etwa Gruppengesellschaften, Kunden, Zulieferer, Arbeitnehmer und andere Geschäftspartner.

Entsprechend der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) und dem belgischen Gesetz vom 30.07.2013 zur Verstärkung des Schutzes der Nutzer von Finanzprodukten und -dienstleistungen setzt Credendo – Short-Term Non-EU Risks sich stets mit Loyalität, Fairness und Professionalität für die Interessen seiner Kunden ein.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks hat ein Strategiepapier zum Umgang mit möglichen Interessenkonflikten bei der Erbringung von Versicherungsdienstleistungen an seine Kunden erarbeitet. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks ist Mitglied von Assuralia, dem Branchenverband belgischer und ausländischer Versicherer, die auf dem belgischen Markt tätig sind. Als Mitglied dieses Verbandes hat Credendo – Short-Term Non-EU Risks dem „Verhaltenskodex für die Versicherungsgesellschaft“ zugestimmt. Die angeschlossenen Versicherungsgesellschaften haben sich diesem Regelwerk verpflichtet, das das Verhältnis zu allen Stakeholdern wie Kunden, Maklern, Wettbewerbern, Mitarbeitern und Aktionären festlegt.

Credendo – Short-Term Non-EU Risks unterstützt die Grundsätze des Verhaltenskodex Kreditversicherung; dieses zwischen den teilnehmenden Partnern geschlossene Gentleman's Agreement beschreibt die Grundsätze, die für die Kreditversicherungsbranche gelten. Das Dokument besitzt keinen juristischen Status, sondern hat die Aufgabe, ein höheres Maß an Transparenz, bessere Kommunikation, Professionalisierung innerhalb der Branche sowie stärkere Nachhaltigkeit zu fördern.

Interne Kontrollinstrumente wie die Compliance-Abteilung gewährleisten und überwachen, dass wir:

  • alle geltenden gesetzlichen und behördlichen Vorschriften beachten und befolgen;
  • alle Verhaltenskodizes erfüllen, die für unsere Branche relevant sind;
  • alle Best Practices in unsere Verfahren und Aktivitäten implementieren; und
  • unseren in der Integritätspolitik verankerten internen Grundsätzen und Werten treu bleiben.

Was ist zu tun, wenn Sie unangemessenes Verhalten konstatieren oder unzufrieden mit unserem Service sind?

Obwohl wir unsere Dienstleistungen stets mit größter Sorgfalt und Professionalität zu erbringen suchen und dabei Ehrlichkeit, geschäftsethischen Werten sowie der ständigen Einhaltung aller Gesetze, Regeln, Bestimmungen und Best Practices unserer Branche höchste Priorität einräumen, könnten Sie unser Verhalten unter Umständen unangemessen finden oder mit unserem Service nicht zufrieden sind.

Wir schätzen Ihre Meinung, da sie uns hilft, unsere Dienstleistungen noch weiter zu verbessern und möglicherweise existierende Compliance-Probleme zu lösen.

Sie können mit Ihrem gewohnten Ansprechpartner Kontakt aufnehmen, wenn Sie ein Problem festgestellt haben oder nicht zufrieden sind. Wenn Sie der Meinung sind, dass das Problem auf einer höheren Ebene behandelt werden sollte oder dass das Thema für eine Lösung mit Ihrem gewohnten Ansprechpartner zu sensibel ist, können Sie sich direkt an unsere Compliance-Abteilung wenden (siehe unten: Wie melden Sie ein Compliance-Problem oder eine Beschwerde?).

Wie melden Sie ein Compliance-Problem oder eine Beschwerde?

Um sicherzustellen, dass unsere Compliance-Abteilung das von Ihnen vorgetragene Problem oder die Beschwerde behandeln und eine geeignete Lösung finden kann, bitten wir Sie, uns das Problem oder die Beschwerde zu schildern, und Ihre Kontaktdaten hinzuzufügen:

The Compliance Officer
Montoyerstraat 3
BE-1000 Brüssel

  • Telefonisch: +32 (0)2 788 88 00 – fragen Sie nach dem Compliance Officer

Damit wir unseren Service verbessern und jedwede Probleme oder Hindernisse innerhalb unserer Organisation beheben können, bitten wir Sie, uns Ihren Fall oder Ihre Beschwerde direkt vorzulegen. Wir sind stets bemüht, Ihre Mitteilung innerhalb von maximal 14 Tagen zu bearbeiten. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, so setzen wir Sie davon rechtzeitig in Kenntnis. In einem solchen Fall teilen wir sowohl den Grund für die Verzögerung als auch die zu erwartende Bearbeitungszeit mit.

Sollte unsere endgültige Entscheidung nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, können Sie sich alternativ an den Ombudsmann der Versicherungsbranche wenden:

Ombudsmann der Versicherungsbranche
de Meeûssquare 35
BE-1000 Brüssel
www.ombudsman.as