Unternehmerische Sozialverantwortung

CSR

Credendo legt höchsten Wert auf unternehmerische Nachhaltigkeit. Wir führen unser Unternehmen auf sozial verantwortliche und zukunftsorientierte Weise und berücksichtigen dabei stets die Auswirkungen unseres Handelns auf Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft sowie auf unsere Stakeholder und Mitarbeiter. Dabei betrachten wir nicht nur die Auswirkungen unserer eigenen Tätigkeit (unmittelbare Auswirkungen), sondern auch die der von uns unterstützten Geschäfte (mittelbare Auswirkungen). Diese Erwägungen spiegeln sich ebenfalls in unserer Unternehmensführung wider. Zur Gewährleistung größtmöglicher Nachhaltigkeit gehen wir sogar über die gesetzlichen Vorgaben hinaus.

Credendo übt seine Aktivitäten stets auf der Grundlage finanzieller Tragfähigkeit aus. Credendo – Export Credit Agency arbeitet unter Garantie des belgischen Staates und stellt sicher, dass sämtliche von den versicherten Unternehmen eingenommenen Prämien risikobasiert und zur Deckung langfristiger Betriebskosten und -verluste ausreichend sind. Dieses Engagement entspricht dem in die EU-Richtlinie 98/29/EG aufgenommene OECD-Übereinkommen über Leitlinien für öffentlich unterstützte Exportkredite (siehe OECD-Website). Credendo – Export Credit Agency erhält keine Kredite aus dem belgischen Staatshaushalt. Die Tochtergesellschaften von Credendo sind als private Unternehmen unter der Aufsicht der zuständigen Versicherungsaufsichtsbehörden tätig.

Credendo fördert bei der Einstellung und Beschäftigung seiner Mitarbeiter Chancengleichheit, Diversität, Nichtdiskriminierung sowie Gleichstellung der Geschlechter. Die Sorge um seine Mitarbeiter zeigt Credendo darüber hinaus in der aktiven Förderung eines gesunden Lebensstils, sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause. So möchten wir unsere Mitarbeiter mit unserer Strategie für Gesundheit und Wohlbefinden für ihren eigenen Gesundheitszustand sensibilisieren und gesundheitsbewusstes Verhalten zu einem Teil ihres Alltags machen.

Credendo ist stets bestrebt, seine Leistungen mit gebührender Sorgfalt und Professionalität zu erbringen. Dabei sollen unsere Tätigkeiten geprägt sein von Aufrichtigkeit und geschäftsethischen Werten sowie von der ständigen Beachtung aller Gesetze, Regeln, Bestimmungen und Best Practices unserer Branche. Alle Unternehmen der Credendo Group teilen unsere Kernwerte: Kundennähe, Zuverlässigkeit und Respekt.

Diese ethischen Grundsätze sind in unserer Gruppenweiten Integritätspolitik verankert. Sie umfasst einheitliche Richtlinien, die von allen Credendo-Mitarbeitern sowohl intern als auch extern zu beachten sind. Die Grundsätze entsprechen den internen Standards und Werten von Credendo, unbeschadet lokaler Gesetze und/oder aufsichtsrechtlicher Regelungen. In unserem Group Code of Conduct werden diese Integritätsgrundsätze näher ausgeführt und in praktische Richtlinien umgesetzt, die unsere Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Credendo ist stets um eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Unternehmensführung bemüht und fördert daher verantwortungsbewusste und nachhaltige Geschäftspraktiken im Hinblick auf Umwelt, Menschenrechte, Korruptionsbekämpfung sowie nachhaltige Kreditvergabe für Länder mit niedrigem Einkommen.

Credendo hat Due-Diligence-Verfahren entwickelt, die von den erforderlichen Leitlinien und Kontrollmechanismen getragen werden und so zur Identifizierung, Vorbeugung, Abmilderung, Aufklärung und Beseitigung bestehender und potenzieller negativer Auswirkungen auf seine Geschäfte und Geschäftsbeziehungen beitragen.

Credendo ermutigt seine Geschäftspartner zur Umsetzung der OECD-Leitlinien für multinationale Unternehmen. Dabei handelt es sich um Empfehlungen, die Unternehmen bei der Vermeidung und Beseitigung negativer Auswirkungen auf Bereiche wie Beschäftigungs- und Arbeitsbeziehungen, Menschenrechte, Umwelt, Offenlegung von Informationen, Bekämpfung von Bestechung, Verbraucherinteressen, Wissenschaft und Technologie, Wettbewerb sowie Besteuerung unterstützen können.

Credendo strebt nicht nur nach wirtschaftlicher und sozialer Prosperität, sondern berücksichtigt auch die Auswirkungen, die Unternehmen auf die Umwelt haben, und hält sie zur Achtung der lokalen Bevölkerung an.

Ein Versicherungsantrag wird von Credendo nur in Betracht gezogen, wenn:

  • der Antrag den anwendbaren nationalen und internationalen Sanktionsvorschriften entspricht;
  • der Antragsteller die nationalen Umwelt- und Sozialvorschriften einhält;
  • das Projekt und die Geschäfte die lokalen Gesetze und Vorschriften erfüllen;
  • Credendo sämtliche für die Beurteilung der ökologischen und sozialen Risiken und Auswirkungen erforderlichen Informationen erhält;
  • Credendo die ökologischen und sozialen Auswirkungen als akzeptierbar betrachtet.

Credendo gewährleistet, dass die Verschuldung von an der HIPC-Initiative („hochverschuldete arme Länder“) teilnehmenden Staaten nicht weiter zunimmt. Hierzu werden für diese Staaten ausschließlich Projekte akzeptiert, die eine Priorität für die Entwicklung der örtlichen Wirtschaft darstellen. Diese besondere Verpflichtung entspricht der OECD-Empfehlung für nachhaltige Kreditvergabe.

Credendo bietet weder Unterstützung noch Versicherungsschutz für Geschäfte, bei denen Bestechung festgestellt wurde. Credendo ermutigt seine Geschäftspartner zur Umsetzung, Entwicklung, Anwendung und Dokumentation angemessener Kontrollmechanismen zur Vorbeugung und Erkennung von Bestechung, sowie zur Beachtung sämtlicher anwendbarer Gesetze und Vorschriften zum Verbot von Bestechung, sowohl in ihrem eigenen Land und Rechtsgebiet als auch in den Ländern und Rechtsgebieten, in denen sie geschäftlich tätig sind. Bei Vorliegen glaubhafter Anschuldigungen oder Beweise für Korruptionsvorgänge bei der Vergabe oder Ausführung eines Vertrages werden die entsprechenden Informationen von Credendo den Justizbehörden übermittelt.

Weitere Informationen zur unternehmerischen Verantwortung von Credendo – Export Credit Agency finden Sie hier.